Fliesenarbeitsplatten

Geflieste Arbeitsplatten sind in den heutigen Kücheneinrichtungen eher seltener vertreten. Sie können dennoch eine gute Alternative zu anderen Materialien sein und eignen sich ebenfalls für eine Arbeitsplatte.

Diese Art von Arbeitsplatte wird hergestellt, indem die Fliesen mit einem Fliesenkleber auf eine Trägerplatte befestigt werden. Dabei kann die Arbeitsplatte aus einer großen oder mehreren kleinen Fliesen, aus rauem oder glattem Material, bestehen. Durch Fliesen können aber auch alte Arbeitsplatten einen neuen Look bekommen. Die vorhandene alte Arbeitsplatte wird hierzu erstmal entfettet und grundiert. Anschließend kann sie mit Fliesen in beliebigen Mustern überzogen werden. Es besteht eine enorme Auswahl bei den Mustern und Materialien für das Fliesen der Arbeitsplatten. Besonders auffallend und beliebt sind Fliesenarbeitsplatten aus Granit oder Marmor. Aus Stein werden auch viele geflieste Arbeitsplatten gewählt, da diese sehr hochwertig und edel aussehen.

Fliesenarbeitsplatten überzeugen mit deutlich mehr Vorteilen bei der Anschaffung als Nachteilen. Einen großen Vorteil besitzen Fliesenarbeitsplatten in ihrer stabilen Oberfläche, die zunächst bei entsprechender Veredelung antibakteriell wirkt. Auch sind die Arbeitsplatten feuchtigkeitsresistent und bieten folglich Flüssigkeiten keine Chance zum Eindringen in die Arbeitsplatte. Dadurch ist die Hygiene erstmal gesichert. Weiterhin sind die Arbeitsplatten kratz-/schnittfest und auch hitzebeständig. Das Abstellen von heißen Töpfen oder Pfannen ist demnach kein allzu großes Problem. Dennoch empfehlen wir, nicht nur bei heißen Töpfen und/oder Pfannen einen Untersetzer zu verwenden, sondern auch beim Schneiden von Lebensmitteln immer ein Schneidebrett/Unterlage zu benutzen. Des Weiteren ist die Reparatur von Fliesenarbeitsplatten einfacher, als meist angenommen. Weist die Platte Sprünge auf, können Sie ohne weiteres mithilfe von Montageklebstoff und Epoxidharz Ihre Arbeitsplatte reparieren und verschönern, denn Epoxidharz ist lebensmitteltauglich und fleckenfest. Damit lassen sich sogar Rotweinflecken entfernen.

Nachteilig sind bei gefliesten Arbeitsplatten die Fugen. Diese erschweren die Reinigung der Fliesen und werden durch Verfärbungen unschön. Folglich ist die Reinigung einer Arbeitsplatte mit kleinen Fliesen und Mosaik noch aufwendiger, da es hier einen höheren Fliesenanteil gibt. Außerdem können sich in den Fugen Bakterien bilden. Die Fugenmasse baut sich mit der Zeit ab, dadurch werden die Fugen immer tiefer, was das Ansetzen von Schmutz begünstigt. Deswegen ist die ständige Kontrolle und Reinigung der Fugen sehr wichtig!

Pflegetipps:

  • Die Arbeitsfläche kann mit einem milden Reinigungsmittel gesäubert werden
  • Fugen sollten mit Spezialreiniger behandelt werden
  • Fugen regelmäßig reinigen, um Schmutz- und Bakterienansammlungen zu vermeiden
  • Am besten immer großflächige Fliesen wählen, damit die Reinigung erleichtert wird
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.